Bulgursalat

Bulgur besteht aus Hartweizengrieß. Die Herstellung geschieht durch schonendes Dampfgaren. Das Getreide ist somit quasi schon vorgekocht und muss beim Zubereiten nur noch in heißem Wasser quellen. Vitamine bleiben dadurch erhalten. Dies sind insbesondere B und E Vitamine.

Wegen des hohen Energiegehaltes eignet sich Bulgur auch gut für den Ausdauersport, wie. Z. B. Radfahren.

Rezeptvorschlag

Zutaten:

  • Eine Tasse groben Bulgur
  • Zwei Tassen Kochendes Wasser
  • Ein EL vegane Suppenbrühe
  • Ein TL Chiliflocken
  • Zwei Bund Lauchzwiebeln
  • Zwei Karotten
  • Eine halbe Salatgurke
  • Zwei Knoblauchzehen
  • 20 g Pinien-oder Walnusskerne
  • Ein Bund frische Minze
  • 5 EL Olivenöl
  • 5 EL Balsamico-, oder Apfelessig
  • Kräutersalz zum Abschmecken
  • Cocktail Tomaten zum Verzieren

Zubereitung

  • Den Bulgur in einen Topf geben und mit der doppelten Menge kochendem Wasser (zusammen mit der aufgelösten Suppenbrühe) übergießen, kurz durchrühren und bei geschlossenem Deckel 20 Minuten ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Karotten waschen und in ganz kleine Würfel schneiden.
  • Lauch waschen und in dünne Scheiben schneiden.
  • Knoblauch schälen und klein hacken.
  • Die Salatgurke schälen und in kleine Stücke schneiden
  • Die Minzblätter von den Stengeln zupfen und klein schneiden
  • Den Bulgur nach dem Garen einmal durchrühren und etwas abkühlen lassen.
  • Alle Zutaten hinzu geben und alles gründlich vermengen.
  • Mit den Tomaten verzierten und gut durchziehen lassen

Schreibe einen Kommentar