Der Kottenforst -ganz schön groß

Nahholungsgebiet Kottenforst Waldville.

Ein Wald, Biotope für Tiere und Biergärten für Menschen.
Den Kottenforst mit dem Rad erkunden, lohnt sich. Das recht große Naturschutzgebiet hat viel zu bieten. Zum Beispiel durchläuft die „Römische Wasserleitung auf seinen Weg von Nettersheim nach Köln einen Teil des Waldes. Der „Eiserne Mann“  ist dort ganz in der Nähe.

Kottenforst im Nebel

Zwischen Röttgen und Bad Godesberg gibt es viele Rastmöglichkeiten, wie die Waldau mit dem bekannten Tierpark, die „Alte Eiche“, Jägerhäuschen, Biergarten Villip (hier können  Reiter auch ihr Pferd parken), Biergarten am Bahnhof Kottenforst…
Der historisch bedeutende Kottenforst hat eine Größe von ungefähr 4000 Hektar. Der Wald unterstand viele Jahrhundete den Landsherren als Königsforst.

Mit dem Fahrrad können das Naturschutzgebiet und die Umgebung hervorragend erkundet werden. Radeln Sie einfach mal zum Töpferort Adendorf und erfrischen Sie sich bei einem kühlen Getränk im Biergarten des kleinen Kinos „Drehwerk“.