Frühstücksbrötchen selbst gebacken

Endlich Wochenende. Draußen regnet es, wie so oft im November. Da niemand Brötchen kaufen möchte, backe ich sie lieber selbst.

Heute gibt es Vollkorn Dinkelbrötchen. Die schmecken gut und haben viele Ballaststoffe. Die Zubereitung geht recht schnell und ist zudem ganz einfach. Unter der Rubrik „Frühstücksbrötchen selbst gebacken“ zeige ich hier eine leckere Variante.

Zutaten:

  • 500g Vollkorn Dinkelmehl
  • einen halben Würfel Frische Hefe, alternativ ein Päckchen Trockenhefe
  • ca. 375 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Meersalz
  • 2 EL Sonnenblumenöl (geht auch mit Olivenöl)
  • Mehl für die Arbeitsfläche

 

Zubereitung:

  1. Mehl in eine Schüssel geben und darin eine Mulde bilden. Etwas von dem lauwarmen Wasser hinzugeben und darin die Hefe auflösen. Wird hier die frische Hefe verwendet, sollte diese zuvor zerbröselt und dann erst hinzugefügt werden. Alles gut vermengen. Restliches Wasser nach und nach hinzugießen und alles zu einem Teig verkneten
  2. Ca. ein EL Mehl in die Schüssel geben und den gekneteten Teig darauflegen, damit er nicht am Boden der Schüssel klebt. Mit einem befeuchteten Tuch bedeckt, an einem warmen Ort 30-40 Minuten gehen lassen.
  3. Nach dieser Zeit den Backofen auf 220°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  4. Anschließend eine saubere Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig nach Zugabe von  Salz und Öl nochmals gut durchkneten.
  5. Den Teig zu einer Rolle formen, in ca. 16 Teile schneiden und daraus die Brötchen formen. Bei Bedarf in verschiedenen Körnern welzen (🌻-blumen, Kürbiskernen, Mohn…)
  6. Die Brötchen auf einem mit Backpapier belegten Blech nochmals ca.10 Minuten gehen lassen und anschließend ca. 15 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.