Urlaub in Holland

Vegan im Urlaub ist oft eine echte Herausforderung, besonders an Hollands Küste.

Erst mal Urlaub machen und selbst kochen. Holland und vegan ist schwierig.

Das mag für Amsterdam nicht gelten, aber an der Nordsee sieht das wirklich ganz mau aus. Daher packe ich meinen Standardsortiment ins Auto und koche gerne für meine Familie und für mich selbst. Das Sortiment umfasst folgende Dinge: Mein Kochmesser (kein Koch verwendet fremde Messer), Basmatireis, Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch, Nudeln, Hirse (ist ein großer Eisenlieferant), verschiedene Mehlsorten zum Backen, Trockenhefe, Hafer- und Sojasahne, Sojasahne, Kokosmilch, Ingwer, Gemahlenen Kaffee,  Meersalz, Gewürze wie Koriander, Kurkuma, Paprika…Frisches Gemüse für die ersten Tage. Am Urlaubsort kaufe ich dann noch Kleinigkeiten, die ich gerne mal vergesse. Nicht vergessen darf ich allerdings meinen Milchaufschäumer nicht. Interessanterweise finden sich in den holländischen Supermärkten viele vegane Lebensmittel, wie z.B. Biotofu, Sojamilch, Lupinenbratlinge usw. Wahrscheinlich gibt es eine steigende Zahl von Konsumenten, die Wert auf Bio und vegan legen. Dies lässt hoffen. In  Middelburg habe ich eine recht guten Bioladen „Loduvicus’Garden“ gefunden.
Vielleicht ziehen die Restaurants in Zukunft ja nach.

Thaireis mit Tofu, Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch und Chili in Kokos Soße. Gewürzt mit Curry, frischen Korianderblättern und Zitronengras.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.